Die Zeiten ändern sich schnell

Dieser Artikel ist älter als 8 Jahre — im Internet eine sehr lange Zeit. Eventuell ist der Inhalt beziehungsweise sind die getroffenen Aussagen nicht mehr aktuell.

IPTC-Daten

Nicht nur Profifotografen schießen tausende von Fotos, seit dem Einzug der digitalen Fotografie finden sich Massen von geknipsten Urlaubsfotos auf den heimischen Festplatten. Ein immer wieder gern zitierter Spruch meiner Mutter kommt mir sofort in den Sinn: „Ordnung ist das halbe Leben“. Doch wie schaffen wir Ordnung in unsere digitalen Bilder? Metadaten heißt die Lösung – in der Fotobranche sind es die IPTC-Metadaten.

Was ist IPTC?

In den letzten Artikeln hatte ich zum einen beschrieben, welche Vorteile Bildverwaltungsprogramme und ein einheitlicher Workflow bieten. Zum anderen erklärte ich Metadaten in Fotos generell. [1]

IPTC Daten in Aperture 3

IPTC Daten in Aperture 3

Heute möchte ich speziell auf die IPTC-Daten eingehen. IPTC ist eine Organisation und steht für International Press Telecommunications Council. Die IPTC und die NAA (Newspaper Association of America) haben zusammen einen Standard entwickelt, der es ermöglicht Informationen zu Bildern / Fotos im Kopfbereich (Header) als Metadaten in den Bilddateien zu speichern. Der sogenannte IPTC-NAA-Standard wurde zunächst als IIM (Information Interchange Model) definiert und diente ursprünglich zum Austausch aller Arten von Medien, wie Text, Fotos, Grafiken, Audio oder Video. die Bezeichnung IIM wird jedoch von den Softwareprogrammen kaum verwendet, man findet hauptsächlich IPTC oder IPTC-Core. Auch wenn ursprünglich für mehrere Arten von Medien vorgesehen, werde ich im Folgenden davon ausgehen, dass wir von Fotos sprechen und IPTC-Daten in Fotos / Bildern hinterlegen wollen.

Die IPTC-Felder

Die IPTC-Daten lassen sich zunächst in vier Bereiche einteilen:

  1. Kontaktdaten des Fotobesitzers (normalerweise Fotograf / Agentur)
  2. Inhalt des Fotos
  3. Bildbeschreibung
  4. Erstellerinformationen

IPTC-NAA-Standard hat zwar einheitliche Bezeichnungen für die einzelnen Felder festgelegt, in den Softwareprogrammen findet man jedoch häufig (gerade bei Übersetzungen in andere Sprachen) Abweichungen davon.
Die folgende Tabelle listet die englische Bezeichnung, neben einer deutschen Bezeichnung und einer Erläuterung für das jeweilige Feld. [2]

  IPTC Feld deutsche Bez. Erläuterung
Kontaktdaten
  Creator/By-line (Author) Ersteller Namen des Fotografen, der das Foto erstellt hat
  Creator’s Jobtitle/By-line Title Position (Berufsbezeichnung) Position oder Berufsbezeichnung des Erstellers (dieser muss zwangsläufig zuerst eingegeben werden. Das IPTC empfiehlt ein festes Vokabular zu verwenden (Taxonomie).
  (Contact info) Address Adresse Anschrift der Kontaktperson. Dies ist ein mehrzeiliges Feld, so dass evtl. Firmenname oder weitere Zusätze möglich sind.
  (Contact info) City Stadt Stadt oder Ortschaft der Kontaktperson
  (Contact info) State/Province Bundesland Bundesland (D,A) oder Kanton (CH) der Kontaktperson
  (Contact info) Postal Code PLZ Postleitzahl der Kontaktperson
  (Contact info) Country Land Land oder Staat der Kontaktperson
  (Contact info) Phone(S) Telefon Telefonnummer der Kontaktperson. Es können mehreren Telefonnummern durch ein Komma getrennt eingegeben werden.
  (Contact info) Email(s) E-Mail Adresse(n) E-Mail Adresse der Kontaktperson. Es können mehreren E-Mail Adressen durch ein Komma getrennt eingegeben werden.
  (Contact info) Web URL(s) Web-Adresse(n) Web-Adresse der Kontaktperson. Es können mehreren Web-Adressen durch ein Komma getrennt eingegeben werden.
Inhalt
  Headline Überschrift Ein veröffentlichbarer Eintrag, der eine Zusammenfassung des Inhalts des Fotos darstellt. Dies ist nicht unbedingt der Titel des Fotos.
  Caption/Description Untertitel/Beschreibung Text der den Inhalt des Fotos beschreibt
  Keywords Schlagwörter/Stichwörter Hier sollte in Stichwörtern beschrieben werden, um was es in dem Foto geht. Es kann beliebiger Text sein und muss nicht aus einem feststehendem Vokabular verwendet werden
  IPTC Subject Code IPTC-Subject Code Enthält einen oder mehrere Begriffe aus dem feststehenden Vokabulars (Taxonomie) des IPTC-Subject NewsCode.Es werden nur die durch 8stellige Nummern angegebene Codes verwendet. Freitextangaben (Stichwörter) sollten im Feld Stichwörter verwendet werden.
  Caption/description writer Verfasser der Beschreibung Name der Person, die die Beschreibung des Inhaltes vorgenommen hat
Bildbeschreibung
  Date created Erstellungsdatum Gibt das Datum oder die Zeit der Erstellung des Fotos an. Es sollte nich das Datum der Speicherung der Datei sein, sondern wann das Foto aufgenommen wurde.
  Intellectual genre Gattung/Intellektuelles Genre Beschreibt die Art, die geistge oder journalistische Gattung des Fotos, aber nicht den Inhalt im engeren Sinne.
Beispiel journalistische Gattung: aktuelle Meldung, Interview, Hintergrund, Feature, etc.
Es wird empfohlen Begriffe aus einem feststehenden vokabular (Taxonomie) zu verwenden.
  IPTC Scene IPTC-Scene Code Beschreibt die Szenerie eines Fotos. Hier kann ein oder mehrere Begriffe aus dem IPTC Scene NewsCode verwendet werden. Dies ist ebenfalls ein feststehendes Vokabular (Taxonomie), welches durch eine 6stellige Zahl wiedergegeben wird.
  Location Ort Bezeichnung des Ortes, um den es im Inhalt des Fotos geht. Dies kann z.B. eine Detailangabe zu einer Stadt/Ortschaft sein.
  City Stadt/Ort Name der Stadt oder der Ortschaft auf die sich der Inhalt des Fotos bezieht.
  Province/State Bundesland Name der Region eines Landes (Bundesland oder Provinz) in der es im Inhalt des Fotos geht.
  Country Land Name des Landes auf das sich der Inhalt des Fotos bezieht. Hier sollte der vollständige Namen stehen und nicht das Länderkürzel (der Länder-code)
  ISO Country Code ISO-Ländercode Der zwei- oder dreistellige Ländercode auf das sich der Inhalt des Fotos bezieht. Der Ländercode soll aus ISO 3166 genommen werden, dabei spielt es keine Rolle, ob der zwei- oder dreistellige Code verwendet wird.
Inhalt
  Title Titel Kurze Referenz auf das Foto. Es sollte eine kurze verbale und für Menschen verständliche Bezeichnung gewählt werden. titel unterscheidet von Überschrift
  Job Identifier Jobkennung Kennummer für Arbeitsorganisation. Sollte vom Ersteller oder Verbreiter eingetragen werden
  Instructions Anleitung Beliebige Anweisung des Verbreiters/Erstellers des Fotos an denjenigen, der das Foto erhält.
  Provider Anbieter Bezeichnet das Unternehmen oder die Person, die das Foto am Markt zur Verfügung stellt. Dies muss nicht zwangsläufig der Besitzer oder der Ersteller sein.
  Source Quelle Bezeichnet den ursprünglichen Inhaber des Urheberrechts am geistigen Inhalt des Fotos. Dies kann eine Agentur, ein Mitglied der Agentur oder eine Einzelperson sein. Quelle kann sich vom Ersteller oder von Personen im copyright-Vermerk unterscheiden.
  Copyright notice Copyright Hier steht der notwendige Urheberrechtsvermerk um seinen Anspruch am geistigen Eigentum des Fotos anzuzeigen.
Dieser sieht normalerweise zunächst das Copyrightzeichen, dann die Jahreszahl und Ihren Namen:
© 2010 Marc Koschel
  Right Usage Terms Nutzungsbedingungen Anweisung wie dieses Foto unter rechtlichen Aspekten genutzt werden kann/darf.

Neben den oben genannten Feldern gibt es auch noch einen Satz einer älteren Version. Diese werde ich aber hier nicht aufführen. Ebenso sollte man berücksichtigen das Softwareprogramme eventuell andere Bezeichnungen für die Felder verwenden können. Inhaltlich werden sie jedoch nicht davon abweichen.

Zusammenfassung und Ausblick

Ich habe in diesem Artikel die Verwendung von IPTC-Daten erörtert und die einzelnen Felder aufgezeigt. Dabei habe ich den englischen Originalbezeichnungen die (möglichen) deutschen Übersetzungen gegenübergestellt und die einzelnen Felder erklärt.

Bei drei Feldern wurde gesagt, dass die Inhalte aus einem bestimmten festen Vokabular (Taxonomie) verwendet werden sollen. In einem meiner nächsten Artikel möchte ich gern auf diese vom IPTC vorgeschlagenen NewsCodes eingehen und erläutern.

Fußnoten

  1. Die Bezeichnungen stammen teilweise aus:
Marc Koschel

Über Marc Koschel

Fotograf • Musikhörer • Blogger • Denker • Kaffeetrinker
— Marc Koschel lebt bei Mannheim und bloggt seit 2001 über digitale Workflows

Dieser Unterhaltung fehlt Ihre Stimme

10 Kommentare bisher

1. Pingback

Avatar

Metadaten in Fotos | koschel.IT
15. Februar 2010 um 10:36

[…] einem weiteren Artikeln (IPTC-Daten) gehe ich genauer auf die IPTC-Daten ein und erläutere, welche Informationen in den Fotos […]

2. Pingback

Avatar

Den Fotobestand organisieren | koschel.IT
15. Februar 2010 um 10:38

[…] vorstellen und darüber diskutieren. Ebenso möchte ich gern die Möglichkeiten der IPTC-Daten aufzeigen und was man damit angfangen kann. Wer sich für den kompletten Workflow (von der […]

3. Pingback

Avatar

Aperture vs. Lightroom: Top 10 Features Aperture 3 | koschel.IT
13. April 2010 um 15:42

[…] vgl. Artikel vom 08.02.2010 und Artikel vom 15.02.2010 […]

4. Pingback

Avatar

Verschlagwortung von Fotos | koschel.IT
17. Mai 2010 um 12:04

[…] IPTC-Daten […]

5. Kommentar

Avatar

Bernd Beuermann
9. Januar 2011 um 00:28

Schöne Zusammenstellung und sehr informativ. Ein gutes Programm zum Betexten ist übrigens Photo Mechanic (leider nur in Englisch). Auf meiner Seite habe ich auch noch ein paar Infos und Links zu dem Thema zusammengestellt.
http://www.bildbetextung.de
EIn ganz neue Mediendatenbank, die auch Metadaten unterstützt:
http://www.mdb3.de
Gruß
BB

7. Pingback

Avatar

Frische Fische Agentur-Blog » Achtung, Achtung! Hier spricht die Pixelpolizei! PR-Visuals Teil 2: Hinweise für die reibungslose Foto-Übergabe
9. Februar 2012 um 08:33

[…] Alle Infos zu Rechten, Urheber und Bildinhalt hinterlegt man am Besten als Metatext im IPTC-Standard. So sind alle wichtigen Angaben direkt in der Bilddatei […]

8. Pingback

Avatar

Metadaten in Fotos » Digital Workflows
1. März 2012 um 09:23

[…] IPTC-Daten (7) […]

9. Pingback

Avatar

Foto Workflow Lightroom 3 » Digital Workflows
16. September 2012 um 12:59

[…] die Artikel IPTC-Daten, Metadaten in Fotos und Verschlagwortung von Fotos [zurück zum […]

10. Pingback

Avatar

Anleitung: Fotos mit Metadaten versehen | Till Erdmenger – Businessfotos | Blog
20. Februar 2014 um 06:39

[…] mehrfach vorkommende Felder erschwert. Eine gute Übersicht finden Sie in der Wikipedia oder bei Digital Workflows. Hier werden die Felder erklärt, übersetzt und teilweise mit Beispielen […]